23/0901 Goslars lebendige Geschichte

03.03. - 05.03.2023

In diesem Seminar erwarten Sie die Themen: 1. Goslar Stadt der „Drei Reiche“ und die BRD. 2. rerum conspectus – res fidei 3. Techniken zur Datierung und Ansprache von Bauwerken und Befunden und Funden 4. Exkursionsvormittag zu einem Gebiet, das vor Geschichte nur so „strotzt“, aber nicht vermarket wird.

Goslar - Stadt der "Drei Reiche" und die BRD

Hierbei geht es um die politik-geschichtliche Position Goslars, angefangen im 10. Jahrhundert, bis hin hin unsere Jetzt-Zeit. Dabei wird die jeweilige politische Situation in Deutschland angezeigt und dann Goslars Stellung in diesen Ordnungen untersucht. Was hat den Ort interessant gemacht? Was haben die Goslärschen in diesen Zeiten und in ihrer Situation unternommen? Der Bogen zieht sich über die zwei Kaiserreiche zur Diktatur der Nazionalsozialisten und dann in die Zeit nach 1945 bis Heute.

rerum conspectus - res fidei

Goslar und seine spirituellen Orte sind umgeben von einer mystischen Aura, mit etlichen besonderen Orten und einem großen Kirchenkreuz. Es soll untersucht werden, ob der Ort an sich nach einem "heilige Schema" geplant wurde, oder ob nicht vielleicht ganz andere Ursachen zu dem geführt haben, was sich uns Heute als "Goslar" präsentiert. Dabei wird auf die Vorstelungswelt der mittelalterlichen _Menschen genauso eingegangen, wie auf die moderne fachübergreifende Siedlungs-Forschung und neue Strömungen, wie die "Heliometrie".

Techniken zur Datierung und Ansprache von Bauwerken und Befunden und Funden

Durch die phänomenale Entwicklung naturwissenschaftlicher Techniken zur Bearbeitung von Bauwerken, Befunden und Funden in den kunstgeschichtlichen und archäologischen Wissenschafts-Bereichen gelingt es uns immer mehr, die Welt unserer VorfahrenInnen zu enträtseln. Diese Lehr-Einheit soll aufzeigen wie "gewieft" wir Heute sind, um den Menschen von Damals auf die Spur zu kommen. Dabei sollen Befunde und Funde aus Goslar und dem Harz/Umland einen Bogen schlagen von der Altsteinzeit bis in die jüngsten Zeiten, sprich die "Archäologie des Jetzt".

Das Osterfeld und der Petersberg - Auch Welterbe, aber fast abgehakt

Eine Sonntag-Vormittags-Exkursion zu einem Gebiet, dass vor Geschichte nur so strotzt, dass aber von den "Marketingmenschen" nicht erkannt wird. "Für Eingeweihte"... .  

Lernziele:

  • Goslars Geschichte aus vier verschiedenen Perspektiven erfahren

Seminarleitung: Heiko Eifling - Bildungshaus Zeppelin & Steinberg

Referent: Thomas Moritz 

Preis: 180 €/EZ 170 €/ DZ inkl. Übernachtung und Verpflegung,  Freundeskreis und Förderkreis Mitglieder zahlen 105 € /EZ und 95 €/ DZ

Sie mögen das Bildungshaus und kommen immer wieder gerne? Der Mitgliedsbeitrag beträgt 28 Euro im Jahr. Mehr Info’s zum Freundeskreis gibt es HIER . JEDE/R ist herzlich willkommen!

<< Zurück

Zur Anmeldung

Anfahrt

Hier geht es zu unserer Anfahrtskizze.

Kontakt

So erreichen Sie uns telefonisch.
So erreichen Sie uns per E-mail.

 

QM

Das Bildungshaus Zeppelin & Steinberg ist nach DIN EN ISO 9001:2015 sowie AZAV zertifiziert.